Burnout: Die innere Erschöpfung bewältigen –
Lösungswege gestalten

Fortbildung für Menschen in helfenden Berufen

Die komplexe Thematik „Burnout“ gerät zunehmend als ein ernst zu nehmender Risikofaktor in den Blick der Medizin und Wirtschaft. Burnout-Prävention ist aktueller denn je. Immer mehr Menschen leiden unter dem Burnout-Syndrom.

Im Rahmen dieser Fortbildung soll die positive Bewältigung des Burnouts gezielt auf dem Hintergrund der aktuellen wissenschaftlichen Burnout-Forschung mit dem ressourcenorientierten Ansatz der Gestalttherapie angegangen werden. Im Mittelpunkt des erfahrungs- und prozessorientierten Gestalt-Ansatzes steht das Ziel, dem Menschen in seiner besonderen Eigenart und mit seinen speziellen Fähigkeiten und Ausdrucksweisen zu begegnen.

Die dreiteilige Fortbildung richtet sich insbesondere an Menschen in helfenden Berufen, welche die Gefahr des „Ausbrennens“, das Gefühl der beruflichen Überforderung, der Erschöpfung oder des „Überdrusses“ spüren.

In der Fortbildung geht es darum, sich über die Entstehung, die Auslöser und die psychischen Komponenten, die eine Rolle spielen, klar zu werden. Ziel der Fortbildung ist es, die TeilnehmerInnen in die Lage zu versetzen, die ersten Warnsignale des schleichenden Burnout-Prozesses frühzeitig bei sich selbst und anderen zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu entwickeln. Die TeilnehmerInnen lernen, ihre persönlichen äußeren und inneren Stressauslöser zu verstehen, belastende Arbeitssituationen bewusst zu gestalten und unterstützende Faktoren im beruflichen Alltag individuell zu bearbeiten.

TrainerInnen
Sabine Engelmann, M.A. Rottach-Egern (D)
Selbständige Beraterin und Trainerin

Georg Pernter, Bozen
Mag. theol. Supervisor, Professional Gestalt-Counselor,
Buchautor und Coach

Anthony Petrus, Reinfelden (CH)
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, Klinischer Gestalttherapeut,
IGW-Lehrtherapeut

Iris Roth, Frankfurt a.M. (D)
Dipl. Psych., Psychologische Psychotherapeutin, Gestalttherapeutin
IGW-Lehrtherapeutin

Mehr Infos erhalten Sie im Sekretariat unter Telefon +39 349 0596819
oder info@gestaltakademie-suedtirol.it